G Data SecurityBlog (deutsch)

Gefährliche Attacken frühzeitig erkennen und abwehren (Di, 10 Dez 2019)
Mittelständische Unternehmen geraten noch stärker als bisher ins Visier von Cyberkriminellen. Gerade in der Supply-Chain mit Konzernen sind sie häufig das schwächste Glied der Kette. Das werden die Angreifer 2020 noch stärker als bisher ausnutzen und gezielt angreifen – auch mit neuen Methoden wie etwa Living-off-the-Land-Attacken. Und die Zahl der schädlichen Apps für Smartphones und Tablets erreicht 2019 einen neuen Rekord – Tendenz für 2020: steigend. Welche Gefahren die IT-Sicherheit von Unternehmen und Privatpersonen im jahr 2020 bedrohen, verraten die Experten von G DATA CyberDefense. Wir haben sie gefragt, welche Herausforderungen, Entwicklungen und Gefahren in der IT-Sicherheit das kommende Jahr prägen und wie Unternehmen und Privatpersonen diesen am besten begegnen und sich davor schützen können.      
>> mehr lesen

Warum es neue Technologien braucht, um Cyberattacken zu entlarven (Fri, 29 Nov 2019)
Sechs Monate dauert es durchschnittlich, bis ein Cyberangriff auf Unternehmen erkannt wird – immer noch. Ein wesentlicher Grund dafür sind die raffinierten Methoden der Angreifer, mit denen sie ihre Ziele infiltrieren. Lesen Sie in dieser Blog-Reihe, warum es neue Technologien für die Cyberabwehr braucht (Teil 1), wie Graphdatenbanken die Verhaltensüberwachung revolutionieren (Teil 2) und wie BEAST für einen verbesserten Schutz vor Cyberangriffen sorgt (Teil 3).      
>> mehr lesen

Die Sicherheit leidet (Thu, 21 Nov 2019)
Google hat kürzlich bekanntgegeben, in der im nächsten Jahr kommenden Chrome-Versionen die sogenannte webRequest-API auszuschalten. Über diese Schnittstelle lassen sich Webinhalte filtern. Microsoft hat einen ähnlichen Schritt angekündigt. Die Abschaltung der API macht das effektive Filtern von Webinhalten damit nahezu unmöglich – mit gravierenden Konsequenzen unter anderem für Sicherheitslösungen.      
>> mehr lesen

Finger weg von illegalen Software-Downloads (Thu, 21 Nov 2019)
Zurzeit ist die Malware STOP/DJVU Ransomware sehr aktiv und richtet bei Anwendern großen Schaden an. G DATA Virus Analyst Karsten Hahn spricht über die Besonderheiten von STOP Ransomware, was Nutzer machen müssen, wenn ihr System betroffen ist und wie sich Anwender schützen können.      
>> mehr lesen

Ein kleiner Blick in die große Welt der Graphen (Thu, 14 Nov 2019)
Im Interview erklären Jason Plurad von IBM und Florian Hockmann von G DATA, wie JanusGraph im Vergleich zu Neo4j funktioniert, warum TinkerPop 4 interessant ist und welche Expertentipps Jason und Florian zur Graphdaten-Modellierung geben.      
>> mehr lesen

Capture the Flag auf der hack.lu (Tue, 12 Nov 2019)
Hacking-Wettbewerbe sind auf Konferenzen nicht selten. Die Stars dieser Szene reisen über die ganze Welt, um an einem Wettbewerb teilzunehmen. Das Ziel: Spaß haben und vor allem: niemals aufhören zu lernen.      
>> mehr lesen


G DATA News - Deutschland

G DATA CyberDefense vergibt zwei Stipendien an der Hochschule Bochum (Wed, 11 Dec 2019)
109 Deutschlandstipendien hat die Hochschule Bochum in diesem Jahr vergeben. Auch G DATA CyberDefense unterstützt zwei Studierende mit Stipendien. G DATA Personalreferentin Carina Ahlbrand überreichte Fabian Rump und Jan Zimmermann in einer Feierstunde ihre Urkunden.    
>> mehr lesen

G DATA IT-Security-Trends 2020: Neue Angriffsmuster und unaufmerksame Mitarbeiter gefährden die IT (Tue, 10 Dec 2019)
Mittelständische Unternehmen geraten noch stärker als bisher ins Visier von Cyberkriminellen. Gerade in der Supply-Chain mit Konzernen sind sie häufig das schwächste Glied der Kette. Das werden die Angreifer 2020 noch stärker als bisher ausnutzen und gezielt angreifen – auch mit neuen Methoden wie etwa Living-off-the-Land-Attacken. Und die Zahl der schädlichen Apps für Smartphones und Tablets erreicht 2019 einen neuen Rekord – Tendenz für 2020: steigend. Welche Gefahren im Jahr 2020 Unternehmen und Privatpersonen bedrohen, verraten die Experten von G DATA CyberDefense.    
>> mehr lesen

Kompetenzzentrum IT-Sicherheit erhält neue Fördermittel (Mon, 09 Dec 2019)
Einen Förderbescheid über mehr 763.000 Euro für das Projekt „eurobits – Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit“ hat der Regierungspräsident der Bezirksregierung Arnsberg, Hans-Josef Vogel, am 5. Dezember an Christine Skropke, Vorsitzende eurobits e.V., und Friederike Schneider, Geschäftsführerin eurobits e.V., überreicht. Bei der feierlichen Übergabe im Bochumer Zentrum für IT-Sicherheit waren mit der Bochumer Wirtschaftsförderung, dem Horst-Görtz-Institut, CUBE 5, Secunet, VM Ray und G DATA CyberDefense viele Mitglieder aus den Reihen des eurobits vertreten.    
>> mehr lesen

Hendrik Flierman ist CRN-Channel-Champion 2019 (Wed, 04 Dec 2019)
Beim diesjährigen ITK-Spitzentreffen der Computer Reseller News (CRN) im Kloster Holzen wurde G DATA Global Sales Director Hendrik Flierman als Channel-Champion des Jahres in der Kategorie Security ausgezeichnet. Verliehen wurde der Preis vom Fachmedium Computer Reseller News, rund 3.000 Leser wählen in verschiedenen Kategorien für ihre Favoriten. Bei der Rubrik Hersteller des Jahres setzte sich das CyberDefense-Unternehmen ebenfalls durch und erlangte den zweiten Platz.    
>> mehr lesen

Tag der Computersicherheit: In vier Schritten zur sicheren IT (Fri, 29 Nov 2019)
Anlässlich des Tages der Computersicherheit am 30. November 2019 weist G DATA CyberDefense auf die große Gefahr von Cyberangriffen hin: Seit Jahresbeginn haben die IT-Security-Spezialisten aus Bochum bis Mitte Oktober mehr als 221.000 Samples der wichtigsten Ransomware-Familien identifiziert. Wie groß die Gefahr ist, verdeutlicht folgende Zahl: Alle zwei Minuten starten Cyberkriminelle mit einer veränderten Schadsoftware eine neue Angriffswelle. Nach einer aktuellen Studie des Branchenverbands Bitkom ist alleine der deutschen Wirtschaft ein Schaden von über 100 Milliarden Euro entstanden. Dabei lässt sich die IT-Sicherheit bereits mit vier einfachen Tipps deutlich verbessern.    
>> mehr lesen

Black Friday & Weihnachtsshopping 2019: Ein Viertel der Deutschen hat Angst vor Zahlungsproblemen durch PSD2 (Wed, 27 Nov 2019)
Mit dem Black Friday in dieser Woche und dem Beginn des Advents geht es jetzt in die heiße Phase beim Weihnachtsgeschenkekauf. Dabei befürchtet fast ein Viertel der Deutschen Probleme beim Onlineshopping auf Grund der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2: Sie haben Sorge, dass Zahlungen für bestellte Ware oder Onlinekontozugänge nicht funktionieren könnten – das zeigt eine repräsentative Umfrage von G DATA CyberDefense. Große Sorgen machen sich die Nutzer auch um ihre persönlichen Daten: Fast jeder Zweite hat Angst vor Missbrauch – und dass, obwohl die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mittlerweile weitgehend umgesetzt sein sollte. Das deutsche IT-Sicherheitsunternehmen G DATA befragte insgesamt 1.000 deutsche Internetnutzer.    
>> mehr lesen